Suche
Close this search box.
Buntes Farbenspiel und neue Trends

Gärtnerische Highlights

LandesGARTENschauen sind ideal für Naturliebhaber*innen, Trendsetter*innen, Eigenheimer*innen, Gartenfreund*innen – und alle, die es werden wollen.

Gartenideen und Tipps zum „Mitnehmen“

Lassen Sie sich inspirieren und holen Sie sich Anregungen für Ihr Zuhause – damit Ihr Garten zu Ihrem Wunschgarten wird. Für Ihre Fragen stehen die Aussteller*innen gerne persönlich bereit. Die Ausstellungsbeiträge sind über das gesamte Gelände verteilt. Sie treffen unsere Aussteller in den Sphären „Garten“, „Wildnis“, „Wasser“, „Wald“ und „Wiese“.
Eine Übersicht aller Aussteller finden Sie hier.

Die Gärten der Fachbetriebe

Inspiration für den eigenen Garten oder Balkon — das bieten die Themengärten, die Reihenhausgärten und die weiteren gärtnerischen Ausstellungsbeiträge der Fachbetriebe des Verbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern e.V. Lassen Sie sich begeistern!

Sommerblumen überall

Bunt, bunter, Sommerblumen: Lassen Sie sich von einem Blütenmeer verzaubern, das sich im Laufe der Gartenschau immer wieder verändert. Vom frischen Frühlingswind bis hin zum herbstlichen Farbenrausch.

Nr. 10 im Rundweg: Blütenmeer in Wellen

Nr. 36 im Rundweg: Sonnengelb trifft Wasserblau

Nr. 44 im Rundweg: Vorwiegend Ess.BAR

Nr. 62 im Rundweg: Sommerblumen in Begleitung

Nr. 77 im Rundweg: Zauberhafte Wiesen

Blütenräume

Blumenschau mal anders: Fünf verschiedene Blütenräume ‒ thematisch angelehnt an unsere fünf Sphären. Das Team von Floristmeistern rund um Beatrix Schaffranka zeigt im 14-tägigen Wechsel, was Floristik alles kann. Spot on für zarte Wiesenblumen und wildwuchernde Blütenträume. 

„House of Nature“: Ein komplexer, durchlässiger Holzpavillon mit einem weithin sichtbaren Blatt-Dach beherbergt Floristik, die so wild sein darf wie die Sphäre „Wildnis“. Geplant und aufgebaut wurde der Blütenraum von Studierenden der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Diagrid Pavillon: Der Pavillon ist ein interdisziplinäres Lehrforschungsprojekt der Technischen Hochschule Nürnberg und die erste bauliche Anwendung eines von Architekten und Bauingenieuren gemeinsam entwickelten Faltpavillons, der ohne Scharniere aus Metall auskommt. Die darin gezeigte Floristik lehnt sich thematisch an die Sphäre „Wasser“ an. 

Blütenbar & Blumen:  Entspannen am See mit Blick auf wunderschöne Floristik. Wie in jedem Blütenraum verändert sich die Schönheit der Blütenobjekte auch hier im Laufe der Jahreszeiten und lädt dazu ein, die faszinierenden Texturen und Strukturen der floralen Szenerien immer wieder aufs Neue zu genießen.

Gärten & Blumen bilden hier ein stimmiges Ensemble. Tauchen Sie ein in die Welt der Blätter und Blüten, kunstvoll ins Szene gesetzt durch die Hände unserer Floristinnen und Floristen unter Leitung von Beatrix Schaffranka.

Transparent-Pavillon: Der minimalistisch gehaltene Holzbau bildet einen Fixpunkt in der Naturlandschaft der gärtnerischen Highlights in der Ausstellungsfläche Vielfaltsraum. In dem luftigen, transparenten und doch wettergeschützten Raum herrschen ideale Bedingungen für floristische Ausstellungen. Der Vorentwurf dieses Blütenraums stammt von der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, Fakultät Landschaftsarchitektur, in Freising. Errichtet wurde der Pavillon von der Fachschule für das Bauhandwerk – Meisterschule für Maurer und Zimmerer in Landshut. 

Buntes Band, Foto: Bay LGS

Turm "Weitblick"

Den Blick über die Themengärten und die Sphäre Wiese schweifen lassen: der neun Meter hohe und mit Altholz verkleidete Aussichtsturm des Kirchheimer Künstlers Roman Hummitzsch, Gründer des Kunstraum e.V. in Kirchheim, bietet einen wunderbaren Weitblick. Aussteller ist die Firma May Landschaftsbau GmbH & Co. KG aus Feldkirchen b. München.

Bunter Rosengarten

Organisch geschwungenen Blumenbeete der Monsun GmbH, bepflanzt mit den farbenprächtigen Rosen von Rosen Tantau, fügen sich auf insgesamt 60 Quadratmetern als blühende Inseln zwischen die Themengärten ein.

Organisch geschwungenen Blumenbeete von Marcus Schlaf auf der Landesgartenschau Ingoldstadt 2021
Sonnenanbeter, Foto: M. Voss

Trockenkünstler & Sonnenanbeter

Besonders hitzeverträgliche Pflanzen gesucht? Die Firma Kakteengarten Hans Graf arrangiert verschiedene Sukkulenten, Kakteen und Palmen in alten Weinfässern.

Die Bürgergärten

In der Sphäre „Garten“ haben Hobbygärtner*innen und Vereine aus Kirchheim und der näheren Umgebung bereits 2023 kleine Gartenparzellen angelegt. Hier blüht es in allen Farben. Und im Sommer und Herbst wird Gemüse geerntet.

Impressionen Bürgergärten Bayerische Landesgartenschau Kirchheim 2024 Foto: Claudia Topel
Unterfahrbare Hochbeete, Foto: Johann Hinrichs Fotografie

Barrierefreie Gartengestaltung

Riechen, sehen, erleben: mit dem Sinnesgarten, in dem Hochbeete integriert sind, die mit dem Rollstuhl unterfahrbar sind, möchten die Kreisgeschäftsstelle München des Sozialverbands VdK Bayern e.V. und der Einrichtungsverbund Steinhöring das „Gärtnern für alle“ ermöglichen.

Holy Garden (Heiliger Garten)

Die Erzdiözese München Freising und der Evang.-Luth. Dekanatsbezirk München haben gemeinsam einen Garten in Form einer Basilika angelegt. Der Umriss besteht aus Kräutern und Blumen. Darin präsentieren die beiden Kirchen mehr als 700 Veranstaltungen. Erfahren Sie mehr dazu und geben Sie in unserem Veranstaltungskalender das Schlagwort Holy Garden ein.

Planetenweg des Gymnasiums

Schüler*innen der 11. Jahrgangsstufe des Gymnasiums Kirchheim haben in diesem Schuljahr im Rahmen ihres P-Seminars einen Planetenweg konstruiert, der über das gesamte Gelände der Landesgartenschau führt. Der Planetenweg startet im Süden des Geländes in der Sphäre Wiese, gleich neben dem Neubau des Gymnasiums, der demnächst fertig gestellt werden soll.  Am Startpunkt befindet sich eine Karte, die alle Punkte des Planetenwegs aufzeigt.

Stauden mit Bienen, Foto: Bayerische Landesgartenschau GmbH

Superhelden für Ihren Garten

Chiasamen, Gojibeeren und Co.: Superfoods sind in aller Munde und sollen besonders gesund sein. Viele davon stammen aus weit entfernten Ländern. Aber ist es wirklich so, dass weit gereiste Lebensmittel mehr Nährstoffe enthalten als Erzeugnisse aus der Region? Antworten gibt der Beitrag „G’sund & Guad“ des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft, Forsten und Tourismus, geplant von der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau – Institut für Stadtgrün und Landschaftsbau. 

Leben braucht Vielfalt

Der Pavillon des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz ist einem Bienenstock nachempfunden – nur viel größer! Unter dem Motto „Leben braucht Vielfalt“ informiert er sowohl im Inneren als auch in seinem Außenbereich „Lebensadern“ darüber, wie der Mensch trotz Klimawandel die Artenvielfalt erhalten und schützen kann.

Pavillon des Freundeskreises

Der Pavillon des Freundeskreises Landesgartenschau Kirchheim 2024 e.V. ist ein Gemeinschaftsprojekt allererster Güte! In Eigenregie geplant, in ehrenamtlicher Arbeit errichtet und ausgestattet ist das Recycling-Projekt nun Treffpunkt für Künstler, Musiker, Gärtner, Autoren, Experten und viele mehr aus Kirchheim und der näheren und weiteren Umgebung. Im Veranstaltungskalender finden Sie mehr dazu; Schlagwort: Freundeskreis

Balkonaussichten

Geranie, Fuchsie und Petunie? Neben den klassischen Balkonpflanzen zeigt Leeb Balkone moderne Möglichkeiten für das eigene „Balkonien“.

Bunte Balkonbepflanzung, Foto: Johann Hinrichs Fotografie
Rhabarber-Ernte in den Bürgergärten der Bayerischen Landesgartenschau Kirchheim 2024. Foto: Claudia Topel

GemüseAckerdemie GMS

In der GemüseAckerdemie lernen Kinder, woher ihr Essen kommt. Die Kinder der Grund- und Mittelschule Kirchheim bearbeiten ihre eigene Ackerfläche und erleben die Wertschöfpungskette vom Samen bis zur Ernte.

Kräuter für ein gutes Klima

Kennen Sie Zitronen-Thymian oder Ananas-Salbei? Lassen Sie sich von der Vielfalt der Kräuter im Garten des Landesverbands Bayerischer Kleingärtner e.V. inspirieren.

Cocktailkräuter, Foto: Bay LGS

Schwimmender Baum

Mehr Grün für urbane Räume zeigt die Schernthaner GmbH mit ihrem schwimmenden Baum im Parksee.

Schwimmende Bäume, Foto: Voss
Flaumeiche - Klimabaum. Foto: LWF

"Bäume der Zukunft"

Welche Baumarten sind klimaresistent und halten Extremwetterperioden besonders gut stand? Im Ausstellungsbeitrag vom Bund deutscher Baumschulen Landesverband Bayern e.V., konzipiert von Studierenden der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf präsentiert die Baumschule Bösel eine Auswahl an sogenannten Klimabäumen.

Pflanzen des Jahres 2024

Die hitzebeständige Sternengeranie „Bella Stella“ ist Preisträgerin des Jahres 2024. Ihre weißen Blüten erinnern an kleine Sterne – daher auch der Name – während die Blätter fest und glatt sind wie Ginkgo. Im Beitrag des Bayerischen Gärtnerei-Verbandes e.V. ist die „Bella Stella“ ein echter Blickfang. Gut kombinieren lässt sie sich mit den Pflanzen des Jahres aus den Vorjahren, darunter die Petunie „Alpenglühen“, die leuchtend bunten Gerbera „Sunny Sisters“ oder die bienenfreundlichen Sommerstars „Frecher Michel“ (Salbei) und »“Rockin‘ Rosi“ (Dahlie).

Die Sternengeranie "Bella Stella" im Pflanzkasten. Foto: syngenta

Streuobst - Vielfalt.Lebensraum, Genuss

Streuobstwiesen und Obstbäume im Garten sind Lebensraum und Futterquelle für viele Tiere und Pflanzen, aber auch dem Menschen bieten sie Nahrungsmittel, welche auf unterschiedliche Weise verarbeitet werden können. Holen Sie sich wertvolle Informationen zu Pflege und Erhalt der Bäume und probieren Sie ein Stück regionale Identität beim Bayerischen Landsverband für Gartenbau und Landespflege e.V.

Willkommensgruß

Das vor wenigen Jahren in einer Garage gegründete Unternehmen Gabioka und die Bayerische Blumen Zentrale lassen Zäune aufblühen – mit Blumenkästen für Gabionenwände.

Gabioka, Foto: A. Hehenberger
Baumschmuck, Foto: J. Steininger

Bunter Baumschmuck

Die Schulen und Kindergärten aus der Umgebung schmücken mit selbst gestalteten Blüten- und Insektenanhängern sowie Klang- und Windspielen die Bäume im Ortspark.

Kunst auf der Gartenschau

Ein dauerhaftes und zwei temporäre Kunstwerke unterstreichen die Vielfalt und den gestalterischen Anspruch von Landesgartenschauen.

Sphäre Wasser: Ludwig Hauser aus Ingolstadt schafft mit seiner dauerhaften Steinskulptur „Neo Neolithikum“ aus großen Findlingen einen Treffpunkt und Kraftort in einem. Die Skulptur ist begehbar und lädt zu vielfältigen Assoziationen ein.

Sphäre Wildnis: Das „closed_system“ aus Weidenruten des Münchner Künstlers Julius Niemeyer arbeitet mit Weidenruten als zukunftsorientiertem und nachhaltigem Material. Das skulpturale Objekt wird sich im
Laufe der Landesgartenschau organisch verändern und in seinem Inneren Schutz für Vögel und Kleintiere bieten.

Sphäre Garten: Die in München lebende Künstlerin Maria Zaikina erschafft eine Sound-Installation aus der ungewöhnlichen Kombination von Fernsehantennen und Kuhglocken. Eine verspielte und erheiternde Mischung, die Assoziationen zu Almwiesen und der
oberbayerischen Kulturlandschaft weckt.

Anlieferung Findling dauerhafte Kunst Landesgartenschau Kirchheim 2024. Foto: Lea Rochus
Wilde Blumenwiese, Foto: Adobe Stock

Wiesenansaaten Sphäre "Wiese"

Wild und farbenfroh präsentieren sich die Blumen in der Sphäre Wiese. Die temporären Ansaaten machen nicht nur optisch was her, sondern sind auch ein Genuss für Insekten.

Pflanzen für alle Sinne

Naschgemüse, Naschobst und Kräuter, gepflanzt in Hochbeeten und gepflegt vom Verband Wohneigentum – Landesverband Bayern e.V. erwartet die Besucher*innen in der Ausstellungsfläche Vielfaltsraum. 

Hochbeete mit Naschobst und Kräutern - bepflanzt vom Verband Wohneigentum - Landesverband Bayern e.V.

Blick ins Bayerische Oberland

Die Endlich Garten- und Landschaftsbau GmbH aus Aying (Landkreis München) liefert eine beeindruckende Installation als kreativen Rahmen für ein Erinnerungsfoto der Gäste.

145 Tage Programm

Mehr als 3.500 Veranstaltungen warten auf Sie!

Die vorgestellten Aussteller beteiligen sich auch am Veranstaltungsprogramm der Landesgartenschau! Gärtnerisches Fachwissen, spannende Wissensvermittlung für Kinder, Workshops für Erwachsene und vieles steht Tag für Tag auf dem Programm. Ergänzt und umrahmt wird dieses Programm von einem Kultur- und Mitmach-Angebot der Extraklasse für Kinder, Jugendliche, (junge) Erwachsene und Senioren. Mehr erfahren?

Unseren Veranstaltungskalender finden Sie hier.  

Alle Aussteller

Alle Aussteller*innen auf einen Blick

Eine Übersicht aller Gärtner*innen, Aussteller*innen und weiterer Beteiligter finden Sie hier.