Ein Apfelbaum für jedes Baby

Die Landesgartenschau pflanzt Zukunft!

Unter das Motto „Zusammen.Wachsen.“ der Landesgartenschau Kirchheim 2024 fällt auch die Idee vom „Zusammen.Aufwachsen.“: Deshalb pflanzt die Kirchheim 2024 GmbH ab dem kommenden Jahr insgesamt 300 Apfelbäumchen für Neugeborene in Kirchheim.

„Zusammen.Wachsen.“ lautet das Motto der Landesgartenschau in Kirchheim – und steht
symbolisch für das Zusammenspiel von Entwicklung und Zusammenhalt. In diesen Rahmen
gehört auch die Idee vom „Zusammen.Aufwachsen.“ Denn Kirchheim ist eine
Familiengemeinde und freut sich über rund 100 Babys, die jedes Jahr geboren werden.

Auch die Landesgartenschau möchte den Neugeborenen und ihren Familien ein ganz besonderes Geschenk machen und pflanzt deshalb ab dem kommenden Jahr drei neue
„Apfelhaine“ mit jeweils rund 100 Bäumen in der Sphäre „Garten“ im neuen Ortspark.

Damit steht jeder Apfelhain symbolisch für einen neuen Jahrgang in Kirchheim – und jeder Baum für ein Neugeborenes der Jahrgänge 2021, 2022 und 2023. Bis zur Eröffnung der Landesgartenschau im Mai 2024 werden die neuen „Jahrgangswäldchen“ Stück für Stück weiter wachsen und gedeihen – und die Sphäre „Garten“ mit ihrer üppigen Apfelblüte zu einem besonderen Anziehungspunkt machen.

Alle Familien, die 2021, 2022 und 2023 Nachwuchs bekommen (werden), erhalten von der Gemeinde ein Kärtchen mit allen Informationen und der Möglichkeit, den Namen ihres Kindes auf einer Infotafel vor dem entsprechenden „Jahrgangswäldchen“ aufzubringen. Selbstverständlich wird aber auch für jedes Kind, das auf Wunsch der Eltern nicht namentlich erwähnt werden soll, ein Baum gepflanzt.

Die ersten Bäume werden 2022 in der Sphäre „Garten“ eingebracht. So bleibt den Zierapfelbäumchen genügend Zeit, bis zur Eröffnung der Landesgartenschau im Mai 2024 Wurzeln zu schlagen, zu wachsen und aufzublühen. Genau das wünscht die Kirchheim 2024 GmbH auch allen neugeborenen Kirchheimerinnen und Kirchheimern!